Retrieverfreunde Ostfriesland e.V. 1997      

        Mitglied im Deutschen Verband der Gebrauchshundesport vereine

 
 

 

 

 

 Arbeitseinsatz am 28.10.2017

 

 










 

 

 

Begleithundeprüfung bei den Retrieverfreunde Ostfriesland e.V. 1997

 

                     20 Jahre Retrieverfreunde Ostfriesland e.V. 1997

Am 02.09.2017 feierten die Retrieverfreunde Ostfriesland ihr 20.jähriges Jubiläum.

Zu diesem besonderen Anlass folgten Mitglieder, Ehrengäste, der ehemalige Vorstand sowie die Gründungsmitglieder der Einladung der 1. Vorsitzenden Doris Paul sowie dem Geschäftsführer Udo Reimers.

Bei leckerem Essen und in geselliger Runde hat man die Jahre von der Entstehung bis zum heutigen Tage nochmals Revue passieren lassen. Es war ein sehr schönes Fest mit vielen schönen und heiteren Erinnerungen.

 

 

 

Gummientenwerfen in Westerende. Mit anschließendem lecker Essen bei Wäckens.













 

Sommerfest bei den Retrieverfreunden Ostfriesland mit anschließendem Fußball gucken.










 

Am 04.06.2016 feierten die Retrieverfreunde den Tag des Hundes

Morgens um 09:00 Uhr trafen die Retrieverfreunde sich um den Übungsplatz festlich herzurichten. Es wurde ein Agilityparcour aufgebaut, eine Überdachte Sitzmöglichkeit, uvm.

Vertreten war Michael Kalkhoff mit einem Stand von 3 Sterne für 4 Pfötchen, ein Stand vom Hager Tierheim, Annette Tapper-Bents mit Ihrem Stickstudio, der Hegering Hage sowie ein Stand vom DRC Weser-Ems.

Um 11:00 Uhr wurden dann die Türen für die Öffentlichkeit geöffnet. Es wurde Kuchen und Kaffee verkauft, die Retrieverfreunde führten eine Agilityshow vor sowie die Basisarbeit mit dem Hund.

Der DRC zeigte ihr können beim Dummy. Auch die verschiedenen Retrieverrassen wurde dem Publikum präsentiert.  

Ein kleinen High Leiht war die Trick-Dog Vorführung von Jana Dahlem mit Ihrer Hündin Kimba.

Um 17:00 Uhr war dann der Tag des Hundes schon wieder vorbei.  

  

 










 

Am 21.05.2016 war wieder Arbeitseinsatz

Am 21.05.2016 trafen sich die Retrieverfreunde wieder zum Arbeitseinsatz.

Wie bei jedem Einsatz wurde wieder geschrubbt, geputzt und instand gesetzt.

Eine neue Beleuchtungsanlage wurde mit Hilfe eines alten Feuerwehrautos angebracht.

Auch bei diesem Einsatz kam der spaß nicht zu kurz.

 










 

Hunde-AG

 

Auch dieses Jahr ist die Hunde-AG von der Berumburer Grundschule erfolgreich gestartet.

5 Mädchen die alle die 3. Klasse besuchen nahmen an der AG teil.  

Mit viel Eifer und Freude waren alle bei der Sache. In der AG wurde den Kindern den Umgang mit den Hunden beigebracht. Sie lernten ebenfalls was ein Hund / Welpe in der Anschaffung kostet, was ein Hund alles braucht, Nahrung , und Körpersprache des Hundes. Natürlich durfte das Spielen mit den Hunden nicht fehlen, dafür standen Wilson und Cassy ( Besitzerin Doris Paul, die den Kurs im Wechsel mit Eilert Janssen führt ) gerne bereit.

Am Ende der AG wurde den Kindern eine Urkunde als Andenken überreicht.

Bereits nach den Osterferien finden die nächste AG statt.

 

 

Vorstandswechsel bei den Retrieverfreunden.

Nach fast 20 Jahren Vorstandsarbeit wurde bei der letzten Jahres Hauptversammlung ein neuer Vorstand gewählt.

Aus persönlichen und / oder beruflichen Gründen konnten  der bisherige 1. Vorsitzender Albert Decker , der 2. Vorsitzender Eilert Janssen und die Geschäftsführerin Ingrid Dej nicht zur Wiederwahl antreten.

Nach der Wahl übergab Albert Decker sein Amt  als 1. Vorsitzender an Doris Paul . Udo Reimer übernahm das Amt des 2. Vorsitzenden sowie das Amt des Geschäftsführers.

 

 

Gokard Reifen werfen

Am Sonntag den 24.01.2016 begaben sich die Retrieverfreunde Ostfriesland auf die Straßen um nicht zu bosseln, sondern um Gokard Reifen zu schmeißen.

Bei leichtem Nieselregen ging es um 10:00 Uhr los. Trotz des Wetters ließen wir uns die gute Laune nicht verderben.

Natürlich durfte die Marschverpflegung nicht fehlen.

Nach dem Marsch um den Kiessee in Berumbur kehrten wir dann im Restaurant  Krone ein, wo wir ein leckeres Grünkohl Essen bekamen.

Alle waren sich wieder einig, es war eine gelungene Veranstaltung, die nach Wiederholung ruft.  

 










 

Am Sonntag haben die Retrieverfreunde ihren Übungsbetrieb bei strahlendem Sonnenschein und etwas Schnee in die angrenzende Siedlung in Berumbur verlegt.

Auch hier mussten die Hunde die ein oder andere Grundgehorsamkeit zeigen wie z.B. bei

Fuß laufen.

Diese Übungen waren nicht nur  eine nette Abwechslung für den Hundeführer und Hundeführerinnen, sondern auch für die geliebten Vierbeinern.

Ablenkungen gab es hier genug. Ein kleiner kläffender Hund, der sein Revier durch lautes Gebell verteidigen wollte, oder kleine Kinder die mit Ihren Schlitten einen Berg hinunter rodelten.

Trotz allen Reizen, haben unsere Vierbeiner  die Übungen souverän  bewältigt.










 

Auch dieses Jahr feierten wir wieder unser allseits beliebtes Winterfest.

Am 21.11. trafen wir uns im KBV-Heim um gemütlich bei leckerem Essen und  einem  guten Glas Wein unser Winterfest zu feiern.

Zahlreiche Mitglieder kamen der Einladung des Vorstandes nach. Es wurde geratscht und getratscht und viel gelacht. Es gab leckeres Essen und auch leckere Getränke.

Zum Spaßfaktor trug das Wichteln eine große Rolle bei. So manch lustiges Geschenk wie z.B. ein Kalender mit Dackelmotiven oder eine Strickmütze kamen zum Vorschein. Natürlich auch sehr hübsche, nützliche Geschenke waren dabei.

Alle waren sich wieder einig, dass das Winterfest auch in diesem Jahr ein voller Erfolg war.

 










 

Am 24.Okt fand unser letzter Arbeitseinsatz statt.

Am Samstag den 24. Okt. trafen sich wieder zahlreiche Mitglieder des RFO auf dem Übungsgelände, um gemeinsam den letzten Arbeitseinsatz des Jahres zu verrichten.

Um 09:00 Uhr ging es wieder los. Diesmal standen wider Aufräumarbeiten sowie die Erneuerung der Terassenfläche auf dem Programm.

Es wurde an allen Ecken und Kanten gefegt, Büsche geschnitten, Unkraut gezupft, Küche sowie Seminarraum gewischt und geschrubbt.

Unser Unterstand mit Terrasse wurde   erneuert und erweitert.

Natürlich wurden die  zahlreichen Helfer wieder durch eine Stärkung vom Grill sowie Kaffe und Kuchen bei Laune gehalten.

Mit viel Spaß und guter Laune ging uns dieser Arbeitseinsatz von der Hand den der Lohn der Arbeit kann sich sehen lassen.

 

 

Öffentlichkeitsarbeit:  Zur zeit findet wieder eine Hunde-AG der Grundschule in Berumbur statt.

Diesmal nehmen 4 Kinder an der AG, die bei uns auf dem Übungsgelände statt findet, teil.

In 8 Unterrichtsstunden lernen die Kinder den Umgang mit dem Hund, sowie das richtige Verhalten gegenüber fremder Hunden. Auch andere wichtige Dinge über den Hund werden den Kindern vermittelt. z. B. was kostet ein Hund, Fellpflege, Nahrung, Körpersprache des Hundes, auch ein wenig Anatomie des Hundes werden den Kindern erzählt. Und natürlich darf das Spielen mit dem Hund nicht fehlen.

Mit großem Interesse und viel Freunde sind die Kinder, die  die 3 bzw. 4 Klasse besuchen, bei der Sache.

Auch im nächsten Jahr findet die AG wieder statt, wo sich nicht nur die Kinder sondern auch wir uns sehr drauf freuen.

 

 Am 25.04.2015 fand unser Arbeitseinsatz auf unserem Übungsgelände statt.

Um 09:00 Uhr trafen sich die Mitglieder um tatenkräftig den Platz aus seinem Winterschlaf zu holen.

Bei leichtem Nieselregen  aber guter Laune packten alle kräftig mit an. Es wurde aufgeräumt und entrümpelt, neue Türen eingesetzt, gefegt und Unkraut gezupft, die Küche sowie unser Seminar/ Aufenthaltsraum wurde geputzt und gewischt.

Auch unsere Hunde hatten Ihren Spaß an diesem Arbeitseinsatz!!

Natürlich durften die Pausen auch nicht fehlen, wo bei Kaffee und Kuchen geratscht und getratscht wurde.

Am Mittag gab es eine ordentliche Stärkung vom Grill.

Danach wurde noch einmal kräftig angepackt, so das der Platz und unsere Räumlichkeiten in neuem Glanz erstrahlten.

 

 

 

BHP 2014  

Um 09:00 Uhr trafen wir uns mit unserem Trainer Gerrit Boots und der Richterin Gerlinde Schwenker.

7 Prüflinge nahmen an der BHP teil. Nach einen Schriftlichen Teil, den alle erfolgreich und ohne große Schwierigkeiten meisterten fand dann der Teil A statt

Hierbei wurde ein Laufschema mit Leinenführigkeit, Richtungswechsel und das durchlaufen einer Menschenmenge sowie die Freifolge geprüft. Auch das Absetzen und heranrufen des Hundes gehörte dazu.

Trotz der hohen Nervosität bei den Prüflingen bestanden alle Teams erfolgreich den Teil A und durften somit an den Teil B der Straßenprüfung teilnehmen

Im Straßenteil wurde darauf geachtet, wie der Hund und sein Hundeführer/in sicher eine Straße überqueren, wie sie mit dem Gegenverkehr von Radfahrern und Fußgängern um gehen, sowie die Leinenführigkeit, und das Ablegen des Hundes

Gegen Mittag war die Prüfung beendet und wir durften alle Teams zur bestandenen Prüfung gratulieren

Es war ein gelungener Tag mit viel Spannung aber auch sehr viel Spaß

Ein besonderer Dank gilt der Richterin Frau Schwenker über die netten und ruhigen Worte die sie für jeden Prüfling fand und Ihm so ein wenig von der Nervosität nahm

Ebenfalls ein großer Dank an Gerrit Boots, der wie immer mit seiner ruhigen, lässigen und lustigen Art die Prüflinge auf ihre Prüfung vorbereitet hat.

 

 



Bitte konfigurieren Sie dieses Download Widget